Informationstechnik

3 Jahre Berufsausbildung mit Erwerb der FH-Reife | Betriebspraktikum inklusive

Informationstechnik:
Ihre Berufsausbildung mit FH-Reife

Ihr Abschluss

Informationstechnischer Assistent/
Informationstechnische Assistentin
staatlich geprüft mit FH-Reife
(Schwerpunkt: Automatisierungs- und Computertechnik)

Jetzt bewerben Infos anfordern

Berufschance IT

Alle Welt redet von IT, denn Informationstechnologien sind das Herz der Digitalisierung. Gemeint ist weit mehr als Rechner, Server, Netze und Datendienste. Wir bilden Sie in einem spannenden technischen Beruf aus, der Ihnen gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt eröffnet. Egal, ob Sie nach der Berufsausbildung direkt in den Job einsteigen oder noch ein Studium oben drauf setzen wollen – die Branche sucht händeringend informationstechnische Fachkräfte für die Bewältigung komplexer beruflicher Aufgaben.

Dauer & Ablauf

  • 2 Semester Grundstufe,
    4 Semester Fachstufe
  • 6 Wochen Betriebspraktikum im 5. Semester

Das erste Schulhalbjahr (Semester) gilt als Probezeit. Wer nicht besteht, muss die Ausbildung beenden.

Voraussetzungen

Mittlerer Schulabschluss (MSA)
oder gleichwertiger Abschluss

Pech gehabt in der Schule? Bei uns können Sie Ihren MSA NACHHOLEN und anschließend in die Berufsausbildung einsteigen.
Mehr lesen →

 

Theorie

Die Ausbildung beinhaltet neben den Fächern des Fachabiturs die Schwerpunkte:

  • Mathematik
  • Physik
  • Technische Informatik
  • Programmierung
  • Datenschutz und Datenrecht
  • Technisches Englisch

Berufspraxis

  • PRAKTIKA und PROJEKTE ergänzen das im Unterricht vermittelte Wissen ZUSÄTZLICH zum Pflichtpraktikum im 5. Semester.
  • NACH DEM ABSCHLUSS können Sie STUDIEREN oder direkt IN DEN JOB EINSTEIGEN.

    Berufsbild

    Informationstechnische Assistenten und Asistentinnen arbeiten in Industrie und Verwaltung sowie im Dienstleistungsgewerbe, im Handel und Verkehr. Sie richten Computersysteme und Netzwerke ein, verwalten und pflegen diese. Sie entwickeln Software zur Computerisierung technischer Bereiche und organisieren Schulungen.

    Tätigkeitsbereich

    Der Tätigkeitsbereich der Informationstechnischen Assistentinnen und Assistenten ist breit gestreut und umfasst im wesentlichen die Lösung wirtschaftlicher bzw. technischer und organisatorischer Probleme mit Hilfe moderner Datenverarbeitungssysteme. Sie verfügen über solide Qualifikationen in den Bereichen:

    • Systemanalyse
    • Programmierung von Software
    • Anpassung und Optimierung von Software
    • Bedienung der Hardware
    • Nutzung von Systemsoftware
    • Erstellung von Programmdokumentationen

    Fachliche & soziale Kompetenzen

    Die spätere berufliche Tätigkeit der informationstechnischen Fachleute erfordert den ständigen Informationsaustausch mit Kollegen, Lieferanten und Kunden. Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit sind deshalb unverzichtbar, um im Beruf zu bestehen, wenn zum Beispiel Software im Team entwickelt oder Beratung und Einweisung eines Kunden verlangt wird. Neben hohen sozialen und kommunikativen Kompetenzen verlangt der Beruf auch Nervenstärke und Konzentrationsfähigkeit.


    Die Ausbildung ist kostenpflichtig. Bitte erfragen Sie den genauen Betrag bei der Schulleitung.

    Gemäß Ersatzschulfinanzierungsgesetz trägt das Land Berlin den überwiegenden Teil der Kosten für die Ausbildung an unserer privaten Berufsfachschule. Die Auszubildenden zahlen lediglich den zur Finanzierung der Ausbildung fehlenden Betrag. Über die aktuelle Höhe informieren wir Sie gern persönlich. Ausbildungsbeihilfen können beantragt werden. Mehr lesen →

    Schulleiter Hartwig Jost

    Hartwig Jost, Schulleiter

    Fragen zur IT-Ausbildung?

    Gern beraten wir Sie persönlich.
    Vereinbaren Sie am besten einen Termin unter.
    Tel. 030 42188-661 oder hjost(at)aucoteam(dot)de

    Hartwig Jost im Namen des Teams der Berufsfachschule

    E-Mail schreiben